Auvernier

Ein grüner Teppich inmitten der Weinstöcke


Kanton: Neuenburg
Einwohnerzahl: 1458
Gründungsjahr: Im April 1011 schenkte Rudolf III, König von Burgund, Averniacum und einige andere Orte seiner Verlobten Irmengarde.
Höhe: 431 Meter ü.M.

Lage: Im Norden des Neuenburgersees verfügt Auvernier zusammen mit Bôle und Colombier über 145 Hektaren Weinberge. Damit bilden die Orte die grösste Weinbaugemeinde des Kantons Neuenburg.
Highlights: Das Schloss aus dem 16. Jahrhundert mit seinen Kellern. Die Maison Carée und der Brunnen aus gelbem Sandstein.



Kleine Gassen mit Kopfsteinpflaster. Ein ländlicher Weg durch die Weinberge um den Ort. Anstossen mit Blick auf den See oder sich an einem der alten Brunnen erfrischen. Restaurants. Ein charmanter Hafen mit Landungssteg. Ein Strand zur Erholung. Ein Jazz-Festival.
Klicken Sie ein Dorf auf der Karte an.